GLASDURCHFÜHRUNGEN

Hermetische Sensorgehäuse

Durchführungen für Ihre Sensorapplikation

Glasdurchführungen sind für vielen Sensoranwendungen eine strategische Komponente. In der Regel fungieren sie als Schnittstelle zwischen der dem Medium ausgesetzten Sensoreinheit und der Sensorelektronik. Zu den wichtigsten Sensoranwendungen gehören: Feuchtigkeits-, Vakuum-, Durchfluss-, Füllstands-, Dichte-, Temperatur- und Drucksensoren. Unsere Glas-Metall-Verbindungstechnologie ermöglicht es uns, völlig oxidfreie Durchführungen herzustellen, ohne dass eine chemische oder mechanische Nachbehandlung erforderlich wäre. (auch bei Gehäusen aus Titan)

Fügetechnik für diverse Materialien

Zusätzlich zur Verbindung von Glas und Metall bieten wir die Integration von diversen High-Tech Materialien wie Aluminiumkeramik oder Saphiren in Ihre Durchführung an. So ermöglichen wir unseren Kunden unter anderem auch neuartige Sensorprinzipen zu realisieren. Für Sensor und Elektronik Produkte verwenden wir unsere selbst entwickelten Präzisions-Einschmelzöfen um einen ausgezeichneten Qualitätsstandard zu gewährleisten. Die hohe Fertigungstiefe, welche die Herstellung von Gehäusen, Stiften und Einschmelzformen umfasst, ermöglicht uns flexibel auf Kundenwünsche zu reagieren.


Sensorik Gehäuse mit Glasdurchführungen

Hauptmerkmale:

  • Höchster Miniaturisierungsgrad möglich
  • Vielzahl an Gehäusematerialien (z.B. Edelstahl, Titan, Hastelloy, Kovar, …)
  • Verschiedene Stiftmaterialien (z.B. NiFe47, Kovar, Inconel, Molybdän, …)
  • Selektive Beschichtung von Kontaktstiften und/oder Gehäusen (Gold, Nickel, …)
  • Integration von Keramiken oder Saphiren
  • Integration von hartgelöteten Bauteilen
  • Temperaturen bis zu 700 °C (Glaskeramik)
  • Druckbereiche bis 3000 bar (Druckglasdurchführung)
  • Helium-Leckrate niedriger als 10^-9 mbar l s^-1
  • Stiftoberflächen in Bondqualität



Glasdurchführung für Drucksensor

Glas-Metall Verbindung für Sensorik